Mit schöner Haut durch den Sommer

Wenn die warme Jahreszeit kommt, wird auch automatisch die Kleidung kürzer. Man zeigt wieder mehr Haut und lässt es sich an der Sonne gut gehen – was uns aber Wohlbefinden bereitet, ist für unsere Haut nur in Maßen gesund. Um sich eine besonders geschmeidige Haut im Sommer zu bewahren, gilt es unbedingt, einige Tipps zu beachten. Dann muss man sich um Hautkrebs und Lederhaut keine Sorgen machen und kann den Sommer so genießen, wie die warme Jahreszeit es verdient hat.

UV-Strahlung und gesunde Bräune

Galt es zu Zeiten des Barock als schick, in Leichenblässe über den Hof zu spazieren, so ist wohl gebräunte Haut das Schönheitsideal unserer Zeit. Schließlich spiegelt sich ein aktiver Lebenswandel auch in der Pigmentierung der Haut wieder. Besonders dunklere Hauttypen profitieren von der gesund aussehenden Bräune, doch UV-Strahlen stellen ein stetes Risiko dar.
Zwischen 10 und 15 Uhr scheint die Sonne am stärksten, wer sich in dieser Zeit im Freien aufhält, sollte unbedingt Sonnencreme auftragen. Auch ein bedeckter Himmel ist keine Ausrede, die Hautschutzcreme wegzulassen. Dies gilt in erhöhtem Maße für Senioren und Kleinkinder, bei denen auch die Gefahr eines Hitzschlags deutlich höher ist, aber auch Erwachsene kommen um Hautschutz nicht herum. Besonders bei sportlicher Betätigung im Freien ist eine angemessene Sonnenschutzcreme unerlässlich.
Wer übrigens meint, sich mit einem Bad im kühlen Nass zwischendrin einmal kurz abzukühlen, der sollte sich vor Tropfen auf der Haut hüten. Wassertropfen fungieren nämlich als Konvexlinsen und verstärken die eintreffenden Sonnenstrahlen, also lieber mit dem Handtuch abtrocknen, ehe man sich wieder auf die Sonnenliege am See legt. Chlor aus dem Pool und Salz aus dem Meer sollte man am besten mit einer Dusche von der Haut spülen, um schädlichen Effekten vorzubeugen.
Cremet man sich gut ein und hält die Zeit in der direkten Sonne in Maßen, steht einer gesunden Bräune allerdings nichts mehr im Weg. Wer den Effekt etwas verstärken will, kann mit After Sun Lotion die Haut rehydrieren und das bräunliche Schimmern maximieren.

Ehe Schönheit Arbeit wird

Auch wieder in den heimischen vier Wänden gibt es noch ein wenig zu tun, um die Haut gesund und straff zu halten. Vor allem den Feuchtigkeitsverlust durch Hitze und Schwitzen über den Tag sollte man Abend wieder ausgleichen. Die Winterprodukte sollten dabei allerdings vorerst im Regal verschwinden, im Sommer hat die Haut andere Bedürfnisse.
Auch eine reinliche Körperpflege dient der Haut, da Schweiß und Schmutz die Poren stärker verstopft als im Winter – dies kann vor allem zu Unreinheiten und Irritationen führen. Extrakte aus Eukalyptus und Menthol eignen sich hervorragend, um die Haut natürlich zu reinigen und verleihen nebenbei ein frisches und befreiendes Gefühl von Reinlichkeit.
Koffein und Algenextrakt in wöchentlichen Gesichtsmasken regen die Durchblutung an und regulieren den PH-Haushalt der Haut. Mit einem regelmäßigen Peeling kann die Haut die Wirkstoffe am besten aufnehmen.
Am wichtigsten aber für Haut und Wohlbefinden ist die Aufnahme von Flüssigkeit. Wer viel Wasser und kalorienarme Schorlen trinkt, der schafft eine ideale Grundlage, um den ganzen Sommer über eine natürlich schöne Haut zu haben. Und viel davon zeigen zu können.

 

Bild: marin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Tagwolke